Ein Behindertenfahrstuhl schafft Barrierefreiheit für alle

Plattformlift Senkrechtlift für den privaten Bereich

Die Integration von behinderten Menschen in alle Belange des öffentlichen Lebens ist ein hohes politisches Ziel. Barrierefreiheit ist heute deshalb eine Grundforderung bei der Konzeption von öffentlichen Gebäuden. Private Immobilien können ebenfalls für bauliche Maßnahmen, welche der Barrierefreiheit dienen, bezuschusst werden. Dies sind neben Einrichtungen und Hilfen für Blinde vor allem die behindertengerechten Aufzüge.

Bei Wohnanlagen und Büros wird zunehmend darauf geachtet, dass ein Behindertenaufzug den Zugang für alle Personen ermöglicht. Ein Behindertenfahrstuhl dient letztendlich auch einem Imagegewinn. Ein Aufzug für Rollstuhlfahrer ist in Hotels oder Pensionen heute obligatorisch. Mit einer barrierefreien Ausstattung sorgen die Inhaber für besonders positive Bewertungen auf den entsprechenden Webseiten und Katalogen. Wohnanlagen werden durch einen Behindertenfahrstuhl barrierefrei und damit für Behinderte und Rentner zusätzlich interessant. Ein Behindertenaufzug ist auch als Nachrüstbausätze verfügbar.

Senkrechtlift Cibes A4000

Plattformlift

Der Senkrechtlift Cibes A4000 eignet sich für die Aufwertung eines Hauses durch einen barrierefreien Aufzug für Rollstuhlfahrer. Der Kabinenlift hat mit 1200x 930mm eine geringe Grundfläche. Mit dieser kleinen Abmessung sind keine wesentlichen Veränderungen an der Bausubstanz notwendig. Der Behindertenaufzug ist mit verschiedenen Dekors und Farben erhältlich.
Dadurch, dass der Behinderenfahrstuhl keine Schachtgrube benötigt und wetterfest ist, kann der Rollstuhllift sowohl innen wie auch außen angebaut werden. Der Plattformlift ist aufgrund der maximalen Transporthöhe von 13 Metern für kleine bis mittelgroße Gebäude geeignet.

Kabinenlift – stets zuverlässig und leicht bedienbar

Plattformlift

Dieser Rollstuhllift ist behindertengerecht und auf alle Bedürfnisse konfektionierbar. Die Bedienelemente im Senkrechtaufzug lassen sich individuell aufrüsten und anpassen. Notfallleuchten, Sicherheitsleisten und Notruftaster sorgen im Aufzug für eine zusätzliche Sicherheit. Durch gas- und feuerdichte Türen und einer zusätzlichen batteriebetriebenen Notstromversorgung für den Schnellablass, ist der Kabinenlift auch in Notsituationen stets besonders sicher.

Besonders wartungsarm wird der Behindertenaufzug durch korrosionsbeständige Materialien. Die Wartungskosten bleiben daher überschaubar. Zusätzlich lassen sich einige optionale Teile an den Aufzug für Rollstuhlfahrer anbringen. Ein Not- Selbstwahltelefon ermöglicht eingeschlossenen oder in Not geratenen Personen im Senkrechtaufzug stets die Konsultierung von Hilfe. Ein optionaler Klappsitz ist für Personen mit einer leichten Gehbehinderung ein willkommener Ruheplatz.

Sollte der Rollstuhllift in öffentlichen Räumen oder in Büros eingesetzt werden, gibt es ebenfalls einige sinnvolle optionale Features. Mit einer Smartcard wird der Zugang zum Kabinenlift auf eine bestimmte Personengruppe eingeschränkt. Ein exklusiv für Rollstuhlfahrer reservierter Aufzug ist mit diesem Feature realisierbar. Die mit einem Büro oder dem Empfang verbunde Gegensprechanlage ist ein zusätzliches Sicherheitsfeature im Behindertenfahrstuhl.

Senkrechtaufzug – schnell installiert

Senkrechtlift abschließbarSenkrechtlift EllbogenschalterSenkrechtlift Innenbeleuchtung

Das Nenngewicht des Senkrechtaufzugs liegt bei 300 kg. Der Plattformlift lässt sich einfach im Boden verankern ohne dafür eine Grube ausheben zu müssen. Ein Fundament ist ebenfalls nicht nötig. Dadurch wird eine problemfreie Installation ermöglicht, welche außer ein paar Bohrungen für die Haltedübel, auch keine nennenswerten Bauschäden verursacht.
Die kostengünstige Standardversion des Behindertenfahrstuhls ist mit weißen Stahlschachtkassetten verkleidet. Diese können individuell farblich an das Gebäude angepasst werden. Statt Stahlkassetten können auch Glaselemente verwendet werden. Die Verkleidungen vom Plattformlift haben Normmaße und können auch individuall gefertigt werden. So lässt sich der Senkrechtlift stets ideal an die Architektur des Gebäudes anpassen.

Der Senkrechtlift ist in unterschiedlichen Türanordnungen lieferbar. Die Auswahl besteht aus: Gleichseitig, übereinander liegend, als Durchlader oder über Eck angeordnet. Diese Öffnungsmechaniken sind bei diesem Rollstuhllift und bei jedem anderen Plattformlift der A-Reihe erhältlich. Für Türen und Schacht steht eine große Auswahl an RAL- Farben zur Verfügung. Individuelle Dekors und Sonderfarben können nach Absprache realisiert werden. Die optionale Kontrollleiste im Senkrechtlift ist ebenfalls in verschiedenen RAL Farben erhältlich. Dekors in Holz- und Natursteindesign wie Birke, Buche, Erle oder weißem Marmor sind besondere optische Highlights.

Die Stahltüre A2 bietet eine besondere Sicherheit. Sie sind selbst gegenüber leichtem Vandalismus genügend widerstandsfähig.
Sollte bei dem Senkrechtaufzug doch einmal ein Fehler auftreten, so lässt sich dieser mit der optionalen Diagnosesoftware CANsee in kürzester Zeit finden und beseitigen.

Weitere Ansichten Senkrechtlift Cibes A4000

Senkrechtlift Cibes A4000_bild_1 Senkrechtlift Cibes A4000_bild_2 Senkrechtlift Cibes A4000_bild_3 Senkrechtlift Cibes A4000_bild_4 Senkrechtlift Cibes A4000_bild_5
Senkrechtlift Cibes A4000_bild_6 Senkrechtlift Cibes A4000_bild_7 Senkrechtlift Cibes A4000_bild_8 Senkrechtlift Cibes A4000_bild_9 Senkrechtlift Cibes A4000_bild_10
weitere Bilder anzeigen >>
Treppenlift, Plattformlift, Rollstuhllift, Senkrechtlift vom Fachmann
Sie haben Fragen oder wünschen eine individuelle Beratung?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Gerne rufen wir Sie auch zurück.

05232-8588726 info@ktt-treppenlifte.de
© Copyright 2017 — KTT Treppenlifte | Alle Produkte | Impressum | AGB | Sitemap | Kontakt | Seite von 3CEES — WordPress Programierung